Keine HardwareproblemeHardwareprobleme bei Sicherungen vermeiden

Es gibt einen Grund, warum Unternehmen Systeme in die Cloud verlagern. Die Hardware kann Probleme bereiten. Ihr Team muss die Hardware verwalten, die aktuelle Software oder Firmware verwenden und hinsichtlich der Datenspeicheranforderungen im Voraus planen. Wenn Hardware ausfällt, verschwenden Sie Zeit bei der Suche nach einem Ersatz.

Das „Cloud First“-Design von SolarWinds® Backup reduziert (oder vermeidet) diese Hardwareprobleme. Die webgestützte Verwaltungskonsole ist nahezu überall zugänglich. Ihre Sicherungen werden direkt in unsere Private Cloud in den globalen Rechenzentren übertragen. Sie müssen keine lokalen Speichergeräte kaufen, bereitstellen oder verwalten. Bei SolarWinds® Backup bedeutet „Cloud First“ nicht unbedingt eine reine Cloud-Lösung. Sie können einige Ihrer Daten bei Bedarf lokal speichern, unter Verwendung von bereits vorhandener Hardware.

Illustration of LocalSpeedVault preferences

SolarWinds Backup ermöglicht Folgendes:

  • Weniger Zeitaufwand für die Verwaltung von Datenspeicherhardware
  • Eliminierung proprietärer Sicherungs-Appliances
  • Reduzierung der Vorab- und langfristigen Hardwarekosten
 

Hauptfunktionen

  • Keine proprietäre Appliance erforderlich, was Vorab-Investitionen eliminiert und langfristige Wartungs- und Reparaturkosten vermeidet
  • Gehostete, mehrinstanzenfähige Verwaltungskonsole vereinfacht die Verwaltung von Sicherungen drastisch
  • Einfache Bereitstellung (Übertragen eines Sicherungs-Agents auf die Zielserver oder Ziel-Workstations)
  • Cloud-Speicher im Preis enthalten, mit AES-256-Bit-Verschlüsselung Ihrer Sicherungen (aktiv und inaktiv)
  • Optionaler lokaler Speicher unter Verwendung der Hardware Ihrer Wahl für eine noch schnellere Wiederherstellung Ihrer wichtigsten Daten
Verwenden Sie vorhandene Hardware oder Netzwerkfreigaben für LocalSpeedVault™.
Richten Sie problemlos eine optionale lokale Kopie ein.
Verwenden Sie vorhandene Hardware oder Netzwerkfreigaben für LocalSpeedVault™.
Verwenden Sie vorhandene Hardware oder Netzwerkfreigaben für LocalSpeedVault™.

Verwenden Sie vorhandene Hardware oder Netzwerkfreigaben für LocalSpeedVault™.

Richten Sie problemlos eine optionale lokale Kopie ein.
Richten Sie problemlos eine optionale lokale Kopie ein.

Richten Sie problemlos eine optionale lokale Kopie ein.